Beschlüsse aus dem Gemeinderat

11.07.2022

Aus der Arbeit des Gemeinderates - der Gemeinderat beriet und beschloss am 28.06.2022

Der Technische Ausschuss erteilte das Einvernehmen zu folgenden Bauvorhaben:

 

  • Antrag auf Umbau des Dachgeschosses und Erstellung eines Schwimmteiches auf dem Grundstück Mörikeweg 21 in Altbach
  • Antrag auf Errichtung von 4 Garagen auf dem Grundstück Urbanstr. 18 in Altbach
  • Antrag auf Abbruch des Büroanbaus und Neubau eines Bürogebäudes sowie Sanierung und Umbau des Bürobereiches im EG auf dem Grundstück Neckarstraße 9 in Altbach
  • Antrag auf Erweiterung des Kindergartens St. Franziskus auf dem Grundstück Oberer Eulenbergweg 55 in Altbach
  • Antrag auf Terrassenüberdachung innerhalb des Baufensters auf dem Grundstück Bahnhofstraße 8 in Altbach

 
Der Antrag auf Umbau des bestehenden Wohngebäudes auf dem Grundstück Bachstraße 56 in Altbach wurde abgelehnt, da sich das Bauvorhaben nicht in die Umgebungsbebauung einfügt.
Der Antrag auf Errichtung einer wandgleichen Dachgaube auf dem Grundstück Mörikeweg 19 in Altbach wurde aus städtebaulicher Sicht abgelehnt.
Der Antrag auf Erstellung eines Mehrfamilienwohnhauses auf dem Grundstück Lenaustraße 2 in Altbach wurde zurückgestellt, da der Bebauungsplan noch keine Planreife erlangt hat.
 
Der Gemeinderat beriet und beschloss am 28. Juni 2022:
 

  • Die Gemeinde Altbach wird zur Ausschreibung des Linienbündels 5 (u.a. Buslinie Plochingen – Esslingen) sich nicht an den Kosten für eine Einkürzung der Linie an Samstagen beteiligen und bittet um Überprüfung einer Haltestelle am Bahnhof. Der Gemeinderat nahm vom Sachverhalt und der Stellungnahme Kenntnis.

 

  • Eine Jubiläumsgabe in Höhe von 150 € anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Tennisclubs Altbach-Zell wurde beschlossen.

 

  • Der Gemeinderat stimmte der Annahme der Spende von 2 Sitzbänken zu.

 

  • Auf Antrag der SPD-Fraktion wurde die Verwaltung mehrheitlich aufgefordert zu prüfen, welche Energiespar- oder ggfs. Sanierungsmaßnahmen durch die Gemeinde Altbach bei der Bewirtschaftung aller öffentlichen Gebäude und Straßenbeleuchtung kurz- und mittelfristig umgesetzt werden können.