Gemeinde Altbach

Seitenbereiche

Navigation

Gemeinde Aktuell

Der Gemeinderat beriet und beschloss am 12.10.2021

Veränderungen in der Altbacher Kinderbetreuungslandschaft
Der Gemeinderat fasst einstimmig folgende Beschlüsse:
-       Zur Gewährleistung des Rechtsanspruchs auf einen Kindergartenplatz schließt die Gemeinde Altbach einen Vertrag mit der Gemeinde Deizisau über 35 Belegungsplätze im Kinderhaus Himmelblau mit verlängerten Öffnungszeiten für Kinder über 3 Jahre für den Zeitraum 01.03.2022 bis 31.08.2025.
-       Die Gemeinde Altbach verpflichtet sich neben dem interkommunalen Kostenausgleich für die 35 Belegungsplätze über die gesamte Laufzeit einen zusätzlichen Betrag in Höhe von 400.000,00 € an die Gemeinde Deizisau zu bezahlen.
-       Die Gemeinde Altbach gewährt den Eltern, die ihr Kind im Rahmen dieser Regelung im Kinderhaus Himmelblau betreuen lassen, einmal jährlich auf Antrag einen Nachlass von 20% auf die Elternbeiträge, die die Eltern an die Gemeinde Deizisau bezahlen müssen.
 
 
Rahmenbedingungen für das VgV-Verfahren
Umbau Altes Schulhaus in einen Kindergarten
Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Einleitung des VgV-Verfahrens für die Vergabe der Architekten- und Ingenieurleistungen für den Umbau des alten Schulhauses in eine (vier-) dreigruppige Tageseinrichtungen.
 
 
Beködern im Kanal
Interkommunale Zusammenarbeit
Der Gemeinderat beschloss einstimmig der interkommunalen Zusammenarbeit mit Plochingen und Deizisau zuzustimmen, Kanalköderboxen gemäß dem vorgestellten Verteilungsschlüssel anzuschaffen und Haushaltsmittel für das Jahr 2022 zur Verfügung zu stellen.
 
 
Mobile Konferenzanlage
Der Gemeinderat beschloss mehrheitlich eine gebrauchte mobile Konferenzanlage für den Sitzungssal mit insgesamt 13 Sprechstellen von der Firma Beyerdynamics zu Gesamtkosten von 17.407,32 € anzuschaffen und stimmte der außerplanmäßigen Ausgabe zu.
 
 
Grundwasserdatenbank Wasserversorgung
Ergebnisse der Beprobung 2020
Der Geminderat nahm die Ergebnisse der Beprobung 2020 zur Kenntnis
 
 
Annahme einer Spende
Der Gemeinderat beschloss einstimmig eine Spende in Höhe von 625,00 € vom Schwäbischen Albverein zur Aufforstung des Gemeindewalds anzunehmen.