Gemeinde Altbach

Seitenbereiche

Navigation

Bebauungspläne

Aktuelle Verfahren - Allgemeine Hinweise

Die Einsicht in die Planunterlagen ist nur während der Auslagefrist der jeweiligen Planung möglich. Diese ist in den Bekanntmachungen der jeweiligen Planung benannt.

Die Originale der Unterlagen, die aufgrund einer amtlichen Bekanntmachung im „Amtsblatt der Gemeinde Altbach“ öffentlich ausliegen, können im Rathaus Altbach, Esslinger Str. 65, 73776 Altbach, Zimmer 2.08 während der üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden.

Bei Rückfragen zu den Planungen setzen Sie sich bitte mit Herrn Lutz, Telefon 07153 7007-14 in Verbindung.

Aktuelle Verfahren

Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften „Lenaustraße Ost - Edelhalde“

Formale Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

 

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Altbach hat in seiner öffentlichen Sitzung am 12.04.2022 aufgrund einer Änderung des Geltungsbereiches gem. § 2 Abs. 1 BauGB die erneute Aufstellung des Bebauungsplanes und der örtlichen Bauvorschriften „Lenaustraße Ost - Edelhalde“ beschlossen. In derselben Sitzung hat der Gemeinderat den Entwurf zum Bebauungsplan und der örtlichen Bauvorschriften gebilligt und den Beschluss über die formale Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung der Behörden und der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB auf dieser Grundlage gefasst.

 

Der erneute Aufstellungsbeschluss und die Beteiligung der Öffentlichkeit werden hiermit bekannt gemacht.

 

Das geänderte Plangebiet umfasst die im untenstehenden Lageplan des Verbandsbauamtes Plochingen vom 18.01.2022 dargestellte Fläche. Der maßgebliche Geltungsbereich hat eine Fläche von 1,67 ha und wird wie folgt begrenzt.

  • Im Süden durch die nördlichen Grenzen der Flurstücke Nr. 130 (Lenaustraße) sowie Nr. 738 (Badstraße) sowie die Flurstücke Nr. 775, 778, 781, 785, 789, 786, 791 und 793/1-4.
  • Im Norden durch die südlichen Grenzen der Flurstücke Nr. 936, 937/2, 938 und 939 sowie einer zur nördlichen Grenze des Flurstücks Nr. 776 im Abstand von 9,50 m parallelen Linie innerhalb der Flurstücke Nr. 943 und 944.
  • Im Osten durch die westliche Grenze des Flurstücks Nr. 810
  • Im Westen durch die östliche Grenze des Flurstücks Nr. 793, 770/2 und 778 (Gemarkungsgrenze)


    geändertes Plangebiet

    Mit der Aufstellung des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften „Lenaustraße Ost - Edelhalde“ wird für den bebauten Bereich nördlich der Lenaustraße zwischen dem Gebäude Lenaustraße 8 und dem Abzweig Badstraße aufgrund von städtebaulichen Planungen sowie Nutzungsänderungen eine Änderung des bestehenden Bebauungsplans „Lenaustraße“ vom 16.01.1966 angestrebt. Des Weiteren soll im nördlichen Teil der Ortsrand mit einer Neuerschließung ergänzt und die bereits bestehende Gebäudezeile an der Edelhalde einbezogen werden. Die planungsrechtliche Sicherung einer Straßentrasse für die Erschließung des zukünftigen Baugebietes „Jägerhalde“ ist ebenso Bestandteil des Plankonzeptes.

     

    Die formale Beteiligung der Öffentlichkeit wird in Form einer Planauslage und der Bereitstellung im Internet durchgeführt. Der Entwurf des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften mit Planzeichnung, Textteil Planungsrecht, örtliche Bauvorschriften sowie der Begründung mit Anlagen liegen in der Zeit

     

    von Montag, 09.05.2022

    bis einschließlich

    Mittwoch, 15.06.2022

     

    bei der Gemeinde Altbach, Rathaus, Esslinger Straße 65, Zimmer 2.07 im 2.OG, 73776 Altbach während der üblichen Öffnungszeiten Montag, Mittwoch, Donnerstag von 8:00 – 12:00 Uhr sowie Dienstag 14:00 – 18:00 Uhr öffentlich aus. Die Ergebnisse aus der Behandlung von Stellungnahmen aus der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange werden ebenfalls ausgelegt. Die Planunterlagen werden zusätzlich auf der Homepage der Gemeinde Altbach www.altbach.deà Rathaus & Gemeinderat à Bebauungspläne zur Einsichtnahme bereitgestellt.

     

    Während der öffentlichen Auslegung können die Bebauungsplanunterlagen von der Öffentlichkeit eingesehen werden und es besteht die Möglichkeit zur Information und Erörterung der Planung. Die mit den Festsetzungen in Verbindung stehenden technischen Regelwerke können ebenfalls eingesehen werden.

     

    Stellungnahmen sowie Anregungen und Bedenken können innerhalb der Auslegungsfrist schriftlich beim Verbandsbauamt Plochingen, Schulstraße 5, Abt. Stadtplanung und Umwelt, 73207 Plochingen, zur Niederschrift im Rathaus der Gemeinde Altbach oder per Mail an stadtplanung(@)plochingen.de vorgebracht werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.

     

    Bestandteil der ausgelegten Unterlagen sind auch die bereits vorliegenden umweltbezogene Stellungnahmen, der Umweltbericht mit Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung, die Artenschutzuntersuchung sowie die Schallimmissionsprognose. Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

     

    Umweltbezogene Informationen aus Fachgutachten:

  • Umweltbericht mit Eingriff-/Ausgleichsbilanzierung:
  • Analyse der betroffenen umweltbezogenen Schutzgüter sowie die Wechselwirkungen zwischen den Schutzgütern.
  • Beschreibung der Umweltauswirkungen bei Durchführung der Planung auf die Schutzgüter und Natura 2000-Gebiete. Betroffene sind insbesondere die Schutzgüter Tiere und Pflanzen, Boden und Grundwasser, Klima und Luft sowie Landschaft.
  • Maßnahmenkonzept zur Vermeidungs-, Verminderungs- und Ausgleichsmaßnahmen sowie Überwachung der Umweltauswirkungen. Gegenüberstellung von Eingriff und Ausgleich.
  • Artenschutzuntersuchung – Prüfung der Verbotstatbestände gem. § 44 BNatSchG insbesondere für Fledermäuse, Zauneidechse, Avifauna
  • Schallimmissionsprognose – Darstellung von Einwirkungen auf das Plangebiet durch Verkehrslärm (Straße und Schiene), Fluglärm und Anlagenlärm durch angrenzende Gewerbebetriebe. Schalltechnische Auswirkungen von Verkehrsaufkommen und Nutzungen innerhalb des Plangebietes. Darstellung der daraus erforderlichen Schallschutzmaßnahmen in der Planung.

           Weitere umweltbezogene Informationen aus Stellungnahmen:

  • Lage im Bauschutzbereich des Flughafens Stuttgart, Lage außerhalb des Lärmschutzbereiches.
  • Lage am Fußbereich einer größeren geologischen Rutschungsfläche.
  • Altstandort „Werkmaschinenbetrieb, Lenaustraße 8“ innerhalb des Plangebietes. Eintragung im Bodenschutz- und Altlastenkataster für den Wirkungspfad Boden – Grundwasser
  • Lage in Teilen im Kernraum bzw. Kernflächen mittlerer Standorte des Fachplans landesweiter Biotopverbund.
  • Nahe gelegene FFH-Flachlandmähwiese (Natura 2000-Gebiet).
  • Lage im Randbereich einer regionalen Grünzäsur Nr. 22.
  • Darstellung als Stadtrand-Klimatop, Gartenstadt-Klimatop und Freiland-Klimatop im Klimaatlas der Region Stuttgart. Vorhandene Kaltluftproduktionsfläche und Kaltluftsammelgebiet.
  • Vermeidung der Inanspruchnahme von Ackerflächen für naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen.
  • Verlauf einer Gashochdruckleitung der NetzeBW westlich des Geltungsbereiches.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan und die örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt bleiben können.

 

 

 

Altbach, 29.04.2022

 

gez. Martin Funk

Bürgermeister

 

BPlan Lenaustraße_Edelhalde Deckblatt_Rechtsgrundlagen

BPlan Lenaustraße_Edelhalde Geltungsbereich Amtsblatt

BPlan Lenaustraße_Edelhalde TeilA Planzeichnung

BPlan Lenaustraße_Edelhalde TeilB Planungsrecht

BPlan Lenaustraße_Edelhalde TeilC Örtliche Bauvorschriften

BPlan Lenaustraße_Edelhalde TeilD Hinweise

BPlan Lenaustraße_Edelhalde TeilE Begründung

BPlan Lenaustraße_Edelhalde TeilE_ Anlage_Umweltbericht_Entwurf mit Anhang

BPlan Lenaustraße_Edelhalde TeilE_Anlage_Schallimmissionsprognose_Entwurf

BPlan Lenaustraße_Edelhalde TeilE_Anlage_Umweltbericht_Anl.3_ saP_Anh.2_Formblätter Artenschutz

Abwägungstabelle Lenaustraße Ost Edelhalde zum Entwurfsbeschluss

220420-BBPL Lenaustraße_Edelhalde Beteiligung Bekanntmachung

 

 

Satzung über eine Veränderungssperre für den Bebauungsplan "Gewerbegebiet Esslinger Straße, 1. Änderung"

Aufgrund von § 14 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung vom 23.09.2004, zuletzt geändert durch Gesetz vom 27.03.2020 (BGBl. S. 587) und § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) in der Fassung vom 24.07.2000 (GBl. S. 581), zuletzt geändert am 11.02.2020 (GBl. S. 37, 40) hat der Gemeinderat der Gemeinde Altbach am 30.11.2021 in öffentlicher Sitzung folgende Veränderungssperre als Satzung beschlossen:

§ 1

Anordnung der Veränderungssperre

(1) Zur Sicherung der Nutzungsstruktur im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet Esslinger Straße, 1. Änderung“ wird eine Veränderungssperre angeordnet. Der Gemeinderat hat den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan am 30.11.2021 gefasst.

§ 2

Räumlicher Geltungsbereich der Veränderungssperre

(1) Der Geltungsbereich hat eine Größe von ca. 1,63 ha. Einbezogen sind die Flurstücke Nr. 604/1, 604/4-13, 605/1, 607/3, 607/1, 607/2, 608/1, 609/1, 610/1, 611/1, 612/1, 612/8 und 612/9.

(2) Maßgebend für den räumlichen Geltungsbereich der Veränderungssperre ist der Lageplan des Verbandsbauamts Plochingen vom 30.11.2021.

(Lageplan zur Veränderungssperre)

§ 3

Inhalt und Rechtswirkungen der Veränderungssperre

(1) Im räumlichen Geltungsbereich der Veränderungssperre dürfen

  1. Vorhaben im Sinne des § 29 BauGB nicht durchgeführt oder bauliche Anlagen nicht beseitigt werden;
  2. keine erheblichen oder wesentlich wertsteigernden Veränderungen von Grundstücken und baulichen Anlagen, deren Veränderungen nicht genehmigungs-, zustimmungs- oder anzeigepflichtig sind, vorgenommen werden dürfen.

(2) Vorhaben, die vor dem Inkrafttreten der Veränderungssperre baurechtlich genehmigt worden sind, Vorhaben, von denen die Gemeinde nach Maßgabe des Bauordnungsrechts Kenntnis erlangt hat und mit deren Ausführung vor dem Inkrafttreten der Veränderungssperre hätte begonnen werden dürfen, sowie Unterhaltungsarbeiten und die Fortführung einer bisher ausgeübten Nutzung werden von der Veränderungssperre nicht berührt.

(3) In Anwendung von § 14 Abs. 2 BauGB kann von der Veränderungssperre eine Ausnahme zugelassen werden, wenn keine überwiegenden Belange entgegenstehen. Die Entscheidung darüber trifft die Baugenehmigungsbehörde im Einvernehmen mit der Gemeinde.

§ 4

In-Kraft-Treten

Die Satzung über die Anordnung der Veränderungssperre tritt mit der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft (§ 16 Abs. 2 Satz 2 BauGB).

§ 5

Geltungsdauer

Für die Geltungsdauer ist § 17 BauGB maßgebend. Sie tritt nach § 17 BauGB außer Kraft, sobald und soweit für ihren Geltungsbereich (§ 2) ein Bebauungsplan in Kraft tritt, sonst nach Ablauf von zwei Jahren seit Ihrem Inkrafttreten. Diese Frist kann um ein Jahr, und wenn besondere Umstände es erfordern, um bis zu einem weiteren Jahr nochmals verlängert werden. Wenn danach die Voraussetzungen für ihren Erlass fortbestehen, kann die Veränderungssperre erneut beschlossen werden.

Hinweis

Auf die Vorschriften des § 18 Abs. 2 Satz 2 und 3 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche und des § 18 Abs. 3 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.

Die Veränderungssperre kann ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung bei der Gemeinde Altbach oder auf der Internetseite der Gemeinde Altbach (www.altbach.de) eingesehen werden.

Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) in der aktuellen Fassung oder von aufgrund der GemO erlassenen Verfahrensvorschriften ist nach § 4 Abs. 4 GemO in dem dort bezeichneten Umfang unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich und unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung geltend gemacht worden ist. Die Verletzungen sind schriftlich gegenüber der Gemeinde Altbach, Esslinger Straße 65, 73776 Altbach geltend zu machen.

Auf die Frist für die Geltendmachung der Verletzung von Vorschriften gemäß § 215 BauGB wird hingewiesen.

Altbach, 09.12.2021

gez. Martin Funk

Bürgermeister

Gemeinde Altbach

 

Bebauungspläne

Die mögliche Bebauung von abgeteilten Grundstücken und die Nutzung der in diesem Zusammenhang freizuhaltenden Flächen wird von einem Bebauungsplan geregelt. Die für Altbach geltenden Bebauungspläne können hier als PDF-Datei abgerufen werden.

Übersichtsplan

1   Ortsbauplan  
1a Hofstraße 1. Änderung Plan 
1a Hofstraße 1. Änderung Text 
1b Kirchstraße 1. Änderung Plan 
1b Kirchstraße 1. Änderung Text 
2 Änderung Ortsbauplan nordöstl. Ortserw. 
2a Kelterstraße Plan 
2a Kelterstraße Text 
2b Ortsbauplan über die nordöstl. Ortserw. Plan 
2b Ortsbauplan über die nordöstl. Ortserw. Text 
2c  Beim Siechenhaus 
3 Friedhoferweiterung 
4 Flst. 1975/1976 am Uhlandweg 
4a Uhlandweg (westlich der Schurwaldstraße) 
4b Uhlandweg (westlich der Schurwaldstraße) 
4c Uhlandweg (westlich der Schurwaldstraße) Plan
4c Uhlandweg (westlich der Schurwaldstraße) Text
5 Weckholder-Greutle 
6 Mörikeweg
7 Mörikeweg
8 Grabenäcker
8a Losburgstraße 39-41 Plan
8a Losburgstraße 39-41 Text
9 Beim hohen Baum - Losburgstraße
10 Vogelwiesen
11 Vogelwiesen II
13 Barth u. Neuffer
14 Lenaustraße
14/1 Lenaustraße - 1. Änderung Plan
14/1 Lenaustraße - 1. Änderung Text
15 Innere Kürze
16 Altbacher Hof
17 Eulenberg
17a Flst. Unterer Eulenbergweg Plan
17a Flst. Unterer Eulenbergweg Text
17b Eulenberg II - 1. Änderung Text und Plan
18 Kalköfele
18/1 Flst. 1769, 1770, 1771 Hofwiesenweg
19 Flst. 1759/1760 Hofwiesenweg
20 F.W.88
22/23/24a Hartweg - Staffelstraße - Am schönen Rain
22/23/24b zum Ortsbauplan Hofäcker
26 Eulenberg II
27 O.W.43/2 Plan
27 O.W.43/2 Text
27a O.W. 43/2, 1. Änderung Text und Plan
28 Badstraße Plan
28 Badstraße Text
30 Braunkiel
31 Gewerbegebiet Esslinger Straße
32 Im Egert Plan
32 Im Egert Text
33 Sport und Freizeitzentrum Vogelwiesen
34 Grien Plan
34 Grien Text
35 Uhlandweg - Im Egert Plan
35 Uhlandweg - Im Egert Text
36 Weckholder I
37 Schiedmayer Plan
37 Schiedmayer Text
38 Ob der Hart
39 Kieswiesen
39a Kieswiesen 1. Änderung Plan
39b Kieswiesen 2. Änderung Plan
40 Bergstraße
40 Bergstraße Text
41 Hartweg - Staffelstraße - Am schönen Rain
42 Bachstraße - Kelterstraße Plan
42 Bachstraße - Kelterstraße Text
43 Egertenäcker
43a Egertenäcker - 1. Änderung
43b Egertenäcker - 2. Änderung Plan
43b Egertenäcker - 2. Änderung Text
43c Egertenäcker - 3. Änderung Plan
43c Egertenäcker - 3. Änderung Text
44 Ghai II Plan
44 Ghai II Text
45/1 Vorhabenbezogener BPlan Bachstraße Nr. 42-52 und Nr. 58 Plan
45/1 Vorhabenbezogener BPlan Bachstraße Nr. 42-52 und Nr. 58 Text
45/2 Vorhabenbezogener BPlan (Abgrenzungsplan) Bachstraße Nr. 42-52 und Nr. 58
46 Vorhabenbezogener BPlan Hofstraße 6-8 Plan
46 Vorhabenbezogener BPlan Hofstraße 6-8 Text
47 Vorhabenbezogener BPlan Friedrich-Krupp-Weg 7
48 In den Weiden Plan 
48 In den Weiden  Text
48 In den Weiden Örtl. Bauvorschriften 
49 Ludwigstraße Plan
49 Ludwigstraße Text 
50 Vogelwiesen IV Plan 
50 Vogelwiesen IV Text 
51 Rathausareal Plan  
51 Rathausareal Text
51 Rathausareal Örtl. Bauvorschriften
52 Losburg Plan
52 Losburg Text
52 Losburg Örtl. Bauvorschriften
52. Losburg Pflanzenliste
53. Ghai III Plan
53.Ghai III Text
54. Wohngebiet westlich und östlich der Schurwaldstraße Plan
54. Wohngebiet westlich und östlich der Schurwaldstraße Text
54. Abwägungstabelle
55.