Gemeinde Altbach

Seitenbereiche

Navigation

Informationen zum Ukrainekrieg

Weitere Informationen

Hilfsangebote für Geflüchtete aus der Ukraine

Die Kriegserklärung des russischen Präsidenten Wladimir Putin und die Angriffe Russlands auf die Ukraine lassen die Welt schockiert und fassungslos zurück. Kriegerische Handlungen in Europa waren für uns nicht vorstellbar und schienen weit weg zu sein.

Uns erreichen vermehrt Anfragen von Interessierten, die beispielsweise Wohnraum für Geflüchtete aus der Ukraine zur Verfügung stellen möchten.

Haben Sie freien Wohnraum, den Sie Geflüchteten aus der Ukraine zur Verfügung stellen können?

Dann können Sie dies per Mail an kraemer@altbach.de oder unter der Telefonnummer 07153-7007-30 melden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich als Dolmetscher zur Verfügung stellen würden.

Sollten Ukraine-Flüchtlinge bei Angehörigen und Freunden direkt unterkommen, erbitten wir eine Meldung, damit der Landkreis einen Überblick über die Gesamtsituation hat.

Wir können leider im Moment keine Sachspenden zwischenlagern. Der Bedarf an entsprechenden Sachspenden wird kontinuierlich geprüft. Wir bitten potenzielle Spender abzuwarten, bis der Bedarf zielgerichtet abgefragt wird.

Das Landratsamt Esslingen hat eine Sonderseite mit wichtigen Informationen eingerichtet. Link: www.landkreis-esslingen.de/start/landkreis/ukrainehilfe.html

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat ebenfalls eine Sonderseite mit verschiedenen Informationen und FAQs zur Ukraine erstellt. Link: www.baden-wuerttemberg.de/de/bw-gestalten/themen-a-z/themenseite-ukraine-krise/

Leidtragende dieser Grausamkeiten sind die Zivilisten in der Ukraine, die nun schnelle humanitäre Hilfe benötigen. Wir alle können den Menschen in Kriegsgebieten helfen, einige Hilfsorganisationen haben bereits Spendenmöglichkeiten geschaffen:

Caritas International

www.caritas-international.de/hilfeweltweit/europa/ukraine/inlandsvertriebene

Diakonie Katastrophenhilfe

www.diakonie-katastrophenhilfe.de/projekte/ukraine-winterhilfe

UNICEF 

www.unicef.de/informieren/projekt/europa-1442/ukraine-19470

Deutsches Rotes Kreuz

www.drk.de/spenden/privatperson-spenden/jetzt-spenden

Malteser International

www.malteser-international.org/de/hilfe-weltweit/europa/ukraine.html

UNO Flüchtlingshilfe

www.uno-fluechtlingshilfe.de/spenden-ukraine

Aktion Deutschland Hilft

www.aktion-deutschland-hilft.de

 

Sprachkurse für UkrainerInnen

Hier finden UkrainerInnen Informationen zu Sprachkursen in Ihrer Landessprache

https://www.exil-vhs.de/

Melderechtliche Situationen von Flüchtenden aus der Ukraine

Das Bundesinnenministerium stellt die geltenden melderechtlichen Regelungen für Flüchtende aus der Ukraine zusammen. Unterschieden wird dabei in: 

- Melderechtliche Situation für Personen, die NICHT in einer Aufnahmeeinrichtung oder sonstigen zugewiesenen Unterkunft wohnen (z.B. bei Freunden oder Verwandten) 

- Melderechtliche Situation für Personen, die IN einer Aufnahmeeinrichtung oder sonstigen zugewiesenen Unterkunft wohnen 

 Hinweisblatt zur melderechtlichen Situation von Flüchtenden aus der Ukraine (zum 01.03.2022) (120,6 KiB)

 Bitte beachten Sie die Regelungen und/oder geben Sie diese an Personen weiter, die Sie derzeit beherbergen oder betreuen. 

 Die Anmeldung erfolgt bei Herrn Krämer unter E-Mail: kraemer(@)altbach.de oder unter der Telefonnummer 07153 7007-30

Informationen zur Corona-Schutzimpfung in ukrainischer Sprache

Damit sich neu ankommende Ukrainerinnen und Ukrainer sowie ihre Unterstützenden in Baden-Württemberg ohne Hürden über das Thema Impfen informieren können,

 ist die Homepage der Impfkampagne #dranbleibenbw nun auch auf Ukrainisch abrufbar.
 
Darüber hinaus stellt das Sozialministerium Baden-Württemberg weitere Informationsmaterialien zur Corona-Schutzimpfung in ukrainischer Sprache zur Verfügung.